Design für dein Business

Branding / Corporate Design

Mit einem Corporate Design kannst du den Eindruck, den andere von dir haben, beeinflussen.

Designsystem

Warum ein Designsystem ein guter Anfang ist

Als Designerin arbeite ich mit dir an deiner visuellen Stimme für dein Businessprojekt und gestalte für deine Inhalte eine gestalterische Sprache. Die Anmutung und Atmosphäre, die dabei entwickelt wird, hängt davon ab, wer du bist und mit wem du sprechen willst. Das kann laut oder leise, funktional oder verspielt, einfarbig oder bunt sein – je nachdem. Ich arbeite als gestalterische Übersetzerin deiner Inhalte und helfe dir damit, auf deine Art, zu deinen Kunden zu sprechen.

Diese Sprache ist dein Designsystem, das großflächig auf all deine Werbematerialien übertragen werden kann. Dein Design wird damit einheitlich über alle Medien wiedererkennbar. Dadurch strahlt es gegenüber deinen Kunden eine professionelle Verlässlichkeit aus.

Ein visuelles Designsystem besteht meistens aus den folgenden Komponenten:

  • Logo oder Wortmarke / Der Kern des Systems
  • Grafisches Layoutraster / Gestalterisches Grundprinzip
  • Auswahl und Umgang mit Farben
  • Auswahl und Umgang mit Schriften
  • Konzeption von evtl. Zusatzelementen wie z. B. Mustern, Icons …
  • Definition einer Bildsprache
Deine Marke – Markenentwicklung

Mit einer soliden Marke investierst du in das Vertrauen deiner Kunden

Wenn dein Corporate Design System dich in deinen Werten und in deiner Überzeugung authentisch darstellt, erkennen dich deine Kunden darin und bauen Vertrauen zu dir und deinem Business auf.

Um diesen wichtigen Grad der Authentizität zu erreichen, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Kunde und Designer wichtig, um ein Ergebnis zu entwickeln, das sich stimmig und richtig anfühlt! Ich höre am Anfang genau hin und stelle eine Menge Fragen, bevor ich mit der gestalterischen Arbeit loslege. Meine Kunden werden im weiteren Verlauf außerdem eng in den Gestaltungsprozess mit eingebunden. So gibt es zum Beispiel vor der ersten Präsentation einen sogennanten Schulterblick-Termin, bei dem ich erste Gestaltungsansätze zeige und um Rückmeldung bitte.

Klare Gestaltung

Wie sich Designer von Dekorateuren unterscheiden

Ich bin davon überzeugt, dass man heutzutage gut damit fährt, sich zu konzentrieren, auf das was Substanz hat und was wichtig ist. Wenn du weißt, um was es im Kern geht und was dein eigenes Projekt ausmacht, brauchst du keinen grafischen Schnickschnack und kannst dich professionell auf die Details konzentrieren.

Das heißt, es geht nicht darum, etwas »hübsch« zu machen, sondern Inhalte grafisch zu übersetzen.

Stilistisch tendiert mein Ansatz in die minimalistische Richtung. Weniger ist mehr, auch wenn das schon fast zur Platitüde geworden ist. Aber schau dich mal um, welche Flyer dir auffallen an Orten, an denen sie in Massen ausliegen: Um im allgemeinen Informationsstrudel nicht unterzugehen, gewinnen Marketingmaterialien mit einer einfachen, aber prägnanten, gestalterischen Struktur.

Das heißt, es geht darum, dich und das, was dich ausmacht im Kern darzustellen, so einfach und verständlich, wie möglich.

Mediale Umsetzungen

Dein Design System wird im nächsten Schritt auf alle Marketingmaterialien übertragen, die du für dein Projekt brauchst.

DIGITALES

  • Webseiten
  • Blogs
  • Onlinegrafiken
  • Beamer Präsentationen
  • Social Mediagestaltung
  • Contentgestaltung
  • E-Books / PDFs
Diplom Buchgestaltung an der HfK Bremen

GEDRUCKTES

  • Visitenkarten, Briefbogen, Stempel
  • Firmenschild, Außendarstellung
  • Flyer, Postkarten, Aufkleber
  • Notizhefte, Bleistifte
  • Broschüren, Bücher, Hefte
  • Plakate und Großformatdrucke
  • Mailings
  • Event- und Messeausstattung